Nachtrag zur Lesung vom 25. September 2019

Die Lesung am 25. September 2019 in der Konsumgalerie war gut besucht.

Sylke Hörhold aus Sohland und Jana Thiem aus Berstdorf-Hörnitz lasen in einer gemütlichen Konsumgalerie aus ihren aktuellen Büchern.

Sylke Hörhold las aus „Recht wie Wasser – der dritte Fall“Jana Thiem las aus „Humboldt und der weiße Tod“

Einladung zur Lesung am Mittwoch, den 25.09.2019

Am Ende der Ausstellung „Wo mein Garten…“ findet am Mittwoch, den 25. September 2019 um 18 Uhr eine Lesung mit Sylke Hörhold aus Sohland und Jana Thiem aus Bertsdorf-Hörnitz statt.


Sylke Hörhold wird aus ihrem neusten Oberlausitzkrimi lesen: „Recht wie Wasser – der dritte Fall“ und die beiden ersten Fälle/Bücher („Emmelie- der erste Fall“ und – Achtung neuer Titel – „Um die Hexenfeuer – der zweite Fall“) vorstellen.
„Während der Augustflut 2010 werden bei einem Erdrutsch am Kirchberg im  Oberlausitzer Örtchen Finkendörfel alte, längst stillgelegte Gräber freigelegt und es treten zwei Wachsleichen einer Beisetzung zutage. Ein Unrecht aus den letzten Kriegstagen kommt ans Licht, als sich herausstellt, das eine davon gewaltsam ums Leben kam und nachträglich ins Grab gelegt wurde.“

Jana Thiem liest aus den Teil 1 ihrer Krimireihe: „Humboldt und der weiße Tod“
„Endlich Feiertag! Kriminalhauptkommissar Humboldt freut sich darauf, am Tag der Deutschen Einheit in der Sächsischen Schweiz klettern zu gehen. Weit
kommt er allerdings nicht, denn eine Tote am Elbufer in der Nähe des Blauen Wunders macht seine Pläne zunichte. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, denkt er. Doch auch daraus wird nichts, da wenig später zwei Frauen als vermisst gemeldet werden… “

Einladung zur 2. Ausstellung 2019

Liebe Interessierte und treue Begleiter der Konsumgalerie,

wir laden Sie/Dich herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Wo mein Garten…“

mit Werken von Liane Schiemann aus Bautzen

und musikalischer Umrahmung von Laura Schiemann an der Sopranblockflöte

in die Konsumgalerie am Samstag den 03.08.2019 um 16 Uhr ein.

Wir würden uns freuen, Sie/Euch bei uns begrüßen zu dürfen.

Familie Triebs

 Wer an diesem Tag keine Zeit hat, ist gern bis zum 29.09.2019 eingeladen vorbeizukommen.

 Im Rahmen dieser Ausstellung gibt es im August weitere Termine  um mit Liane Schiemann persönlich zu sprechen und selbst kleine Dinge mit Filznadel und farbiger Schafwolle anzufertigen. Hier ist eine Anmeldung erwünscht.

 Am Ende der Ausstellung „Wo mein Garten…“ findet am Donnerstag den 25. September 2019 um 18 Uhr eine Lesung mit Silke Hörhold aus Sohland und Jana Thiem aus Bertsdorf-Hörnitz statt.

Einladung zur Lesung am Freitag den 17. Mai 2019 um 18 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung „Alte und Neue Heimat“ findet

am Freitag den 17. Mai 2019 um 18 Uhr in die Konsumgalerie eine Lesung statt.

Der Sächsische Bücherkoffer kommt nach Saritsch mit Buchvorstellungen und einer Lesung. Lesen wird Ralf Pannowitsch aus  „Hector und die Kunst der Zuversicht“ von François Lelord

Ich würde mich freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Das Projekt „30 Stühle für die Konsumgalerie“ konnte erfolgreich finanziert werden!

Am Oster-Sonntag ist die Crowdfundingkampagne (http://www.visionbakery.com/konsumgalerie) beendet worden und wir freuen uns sehr, dass wir unser gesetztes Ziel erreicht und nochmal um 10% überzogen haben!

Vielen Dank für Ihre/Eure großzügige Unterstützung!

Die Stühle und Kissen werde ich Anfang Mai erwerben, so das sie rechtzeitig zur Lesung da sind.

Nochmals vielen vielen Dank!

Und vielleicht sehen wir uns schon am 4. Mai zur Ausstellungseröffnung oder am 17.5.2019 zur Lesung oder einfach so in der Konsumgalerie!

Einladung zur Neugierde

Heute habe ich ein besonderes Anliegen. Eine Bekanntmachung der anderen Art.

In der Konsumgalerie fanden in den letzten 5 Jahren verschiedenste Veranstaltungen statt: Ausstellungseröffnungen, Lesungen, Infoveranstaltungen zur Geschichte des Hauses…, die sehr gut besucht waren.

Darüber freuen wir uns, weil es die Bestätigung ist, das die Angebote angenommen werden.

Allerdings steckt dahinter auch viel Vorbereitungsarbeit und man benötigt profanes Inventar, wie zum Beispiel Stühle.

30 passen in die Konsumgalerie zum Beispiel hinein und 30 hat eine normaler Haushalt nicht einfach so vorrätig, so dass ich diese bis jetzt ausgeliehen habe.

Da wir gern weitere Veranstaltungen regelmäßig und relativ spontan durchführen möchten, habe ich ein Crowdfunding-Projekt gestartet um die Mittel für den Kauf zu erhalten.

Folgender link führt zur Internetseite auf der das Crowdfunding-Projekt stattfindet und sie sind herzlich eingeladen, dort vorbeizuschauen, den jeder Unterstützer erhält ein kleines Dankeschön, das er sich selbst aussuchen kann:

https://www.visionbakery.com/konsumgalerie

Vielen Dank schon mal für die Neugierde!

Neue Saison in der Konsumgalerie

Die neue Saison in der Konsumgalerie beginnt bald und es werden wieder einige interessante Veranstaltungen stattfinden:

Am Samstag, den 4. Mai 2019 um 16 Uhr wird die Ausstellung „Alte und Neue Heimat“ eröffnet mit Malerei von Ullrich Hänchen und Keramik von Karla Grziwa aus Burkau.

Am Freitag, den 17. Mai 2019 um 18 Uhr kommt der Sächsische Bücherkoffer nach Saritsch mit Buchvorstellungen und einer Lesung. Lesen wird Ralf Pannowitsch aus  „Hector und die Kunst der Zuversicht“ von François Lelord.

Am Sonntag, den 2. Juni 2019 von 10 bis 18 Uhr nehmen wir teil am 10. KunstLandStrich, der von der Kulturfabrik in Hoyerswerda organisiert  wird.

Sie sind herzlich eingeladen der Konsumgalerie einen Besuch abzustatten.

Stimmungvolle Lesung am 28.9.2018

Am Samstag den 28.9.2018 fand in der Konsumgalerie als Abschluß der Ausstellung „Gemaltes Licht – Geformte Erde“ eine Lesung mit Thomas Gerlach aus Radebeul statt. Sie war gut besucht und sehr stimmungsvoll.

Es war ein toller Abschluß der diesjährigen Saison der Konsumgalerie.

Nun befindet sich die Konsumgalerie in der Winterruhe bis zum 4. Mai 2019.

 

 

Lesung am 29.9.2018 um 18 Uhr

Die Sage von Krabat und seinen unheimlichen Erlebnissen in der Mühle von Schwarzkollm entstand Anfang des 18. Jahrhunderts und gehört zum wichtigsten Kulturgut der Sorben.

Der Lehrer und Schriftsteller Kurt Gerlach (1889 – 1975) erzählt die Krabat-Geschichte auf seine Weise. Das 1924 erschienene Buch gehört zu den frühesten freien literarischen Bearbeitungen des Stoffes. Es fußt auf den Untersuchungen von Georg Pilk (1858 – 1926) und anderen Heimatforschern.

Kurt Gerlachs (1889-1975)  „Krabat oder die Zauberschule. Ein kleines Gruselbuch“ geriet in Vergessenheit, bis Lars Dangel auf der Suche nach einschlägiger Literatur wieder darauf stieß und eine limitierte Neuauflage in der EDITION CL anregte.

Thomas Gerlach, ebenfalls schriftstellerisch tätig (Kunstpreis der Stadt Radebeul 2009) wird zum Abschluß der Ausstellung „Gemaltes Licht – Geformte Erde in der Konsumgalerie im Herrenhaus Saritsch Episoden aus dem Buch seines Großvaters „Krabat oder die Zauberschule“ lesen.

 

 

 

Resümee und Ausblick der Konsumgalerie

Die Lesung am Freitag den 15.9. in der Konsumgalerie war sehr gut besucht und ein gelungener Abend. Unser Experiment ist somit geglückt und auch sehr gut angenommen worden.

Nach einer erfolgreichen Saison hält die Konsumgalerie erst einmal Winterruhe vom 1. Oktober 2017 bis 4. Mai 2018.

Am 5. Mai 2018 wird die Vernissage zur neuen Ausstellung stattfinden. Nähere Infos dazu wird es Anfang nächsten Jahres geben.