Erntekrone der Bautzener Landfrauen wurde prämiert

Am Samstag, den 1.10.2022 fand die Prämierung der schönsten sächsischen Erntekrone in der Johanniskirche in Zittau statt. In der Kategorie Traditionelle Erntekrone erfolgte folgende Platzierung (https://slfv.de/erntekronenwettbewerb-2022-preistraeger-2/):

  • Platz 1:  Krone Nr. 6 Sorbischer Dorfverein „Domizna“ mit 110 Punkten
  • Platz 2:  Krone Nr. 1 OV Landfrauen Bautzener Land mit 98 Punkten
  • Platz 3:  Krone Nr. 2 Landfrauenkreisverein Görlitz e.V. mit 97 Punkten
  • Publikumsliebling: Krone Nr. 2 Landfrauenkreisverein Görlitz e.V.

Erntekrone Bautzener Landfrauen

Platz 2 belegt die Erntekrone der Bautzener Landfrauen und diese kann jetzt bei uns in der Konsumgalerie besichtigt werden.

Aus diesem Grund haben wir die Ausstellung „Oberlausitzer Aquarelle“ verlängert.

Einladung zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag den 11.09.2022

Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals im Herrenhaus Saritsch

Das Herrenhaus Saritsch nimmt am Tag des offenen Denkmals am Sonntag den 11.09.2022 teil. An diesem Tag können sie Interessantes über die Geschichte und die Sanierung erfahren. Sie erhalten Einblicke in das Haus. Die Konsumgalerie ist offen und zeigt Aquarelle von Werner Vogel. Außerdem können sie bei Kaffee und Kuchen und einen Imbissangebot auf dem ehemaligen Rittergut Saritsch verweilen.

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals am 11.09.2022

Das Herrenhaus Saritsch nimmt am Tag des offenen Denkmals am Sonntag den 11.09.2022 teil. An diesem Tag können sie Interessantes über die Geschichte und die Sanierung erfahren. Die Konsumgalerie ist offen und zeigt Aquarelle von Werner Vogel. Außerdem können sie bei Kaffee und Kuchen und einen Imbissangebot auf dem ehemaligen Rittergut Saritsch verweilen.Tag des offenen Denkmals

Zweite Ausstellungseröffnung 2022

Am Samstag den 16. Juli 2022 um 16 Uhr wird die zweite Ausstellung in der Konsumgalerie in diesem Jahr eröffnet. Es werden Aquarelle von Werner Vogel zu sehen sein.

Werner Vogel (1929 – 2000) war Mitglied des Oberlausitzer Kunstvereins e. V.
Er stellt schon in Löbau, Bautzen, Neschwitz, Königswartha, Wetro aus.
Leitete Volkskunstzirkel in Bautzen und Großpostwitz.

Die Ausstellungseröfffnung wird musikalisch umrahmt von der Liederschmiede mit Freestyle Jazz, Blues und ähnlichem.

Wir würden uns freuen, sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Broschüre „Saritsch und sein Herrenhaus im Wandel der Zeit“

Seit Dezember 2021 gibt es nun eine handliche Broschüre bei uns für 9,50 € zu erwerben.Die Broschüre stellt Saritsch, das Rittergut und Herrenhaus vor.Sie lädt zu einer Entdeckungsreise in die Geschichte, Baugeschichte, Sanierung und heutiger Nutzung ein.Eine kleine Leseprobe gibt es hier: LeseprobeDie Broschüre ist außerdem in der Schmoler’schen Buchhandlung in Bautzen zu erwerben. Αγορά αυθεντικά Kamagra

„Du hast in dir den Himmel und die Erde“

Am Samstag, den 24. Juli beginnt die zweite Ausstellung 2021:

Diese zeigt Bilder von Ina Bartsch aus Bautzen. Die Bilder sind vom 24.07. bis 26.09.2021 zu sehen.

 

Am Sonntag, den 29.8.2021 um 10 Uhr findet der Ausstellungstreff statt.

Es gibt Erfrischendes, Besinnliches, Nachdenkliches und Persönliches
Ina Bartsch liest Texte und Gedichte verschiedener Autoren
Die musikalische Begleitung erfolgt mit dem Violinen-Duo Konstanze Leinert und Caroline Kocksch aus Wilthen.

Bitte melden sie sich an unter herrenhaus.saritsch@web.de.

Erfolgreiche Buchvorstellung am 25.09.2020

Zum Ende der Saison fand am Freitag den 25.09.2020 im Herrenhaus Saritsch die Buchvorstellung von „A srjedźa Kaponica ‒ Mittendrin der Hahneberg“ mit Marko Greulich und in Zusammenarbeit mit dem Domowina Verlag statt. Aufgrund der momentanen Abstandsregeln konnten wir diese nicht in der Konsumgalerie durchführen.

Wir sind auf unsere große Eingangshalle ausgewichen, dort hatten wir die Möglichkeit mehr Interessenten teilnehmen zu lassen. Und sie kamen zahlreich und haben sich nicht von den Anmeldeformalitäten abschrecken lassen.

 

Marko Greulich las gemeinsam mit Peter Thiemann (Domowina Verlag) Begebenheiten aus seinem dritten Lesebuch vor und hatte seine Vorauswahl zu Saritsch und Umgebung getroffen, da erfreulicherweise auch die Hälfte der Besucher aus diesen Orten kam.

Einladung zur Buchvorstellung am Freitag den 25.09.2020 um 18 Uhr

Wir freuen uns nun doch noch zur geplanten Buchvorstellung einladen zu können, sie findet am Freitag den 25.09.2020 um 18 Uhr statt:

A srjedźa Kaponica ‒ Mittendrin der Hahneberg
Historische Begebenheiten und Geschichten

mit dem Herausgeber und Übersetzer Marko Greulich

Das sorbisch-deutsche Lesebuch vermittelt auf unterhaltsame Weise ein Bild vom Leben in den Dörfern der evangelischen Kirchgemeinden Königswartha, Neschwitz und Milkel-Luppa in der zweiten Hälfte des 19. und den ersten Jahrzehnten des 18. Jahrhunderts.

Es ist eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Domowina-Verlag.

Aufgrund der hygienischen Bestimmungen ist die Teilnehmerzahl auf 18 begrenzt. Eine namentliche Anmeldung mit Adresse und Telefonnummer für diese Veranstaltung ist bis zum 24. 09. 2020, 18:00 Uhr erforderlich.

Bitte melden sie sich unter 03591/ 577-288 oder per E-Mail an buchhandlung@domowina-verlag.de.

Wir bitten um Beachtung der Hygienevorschriften und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Bewegungen im Raum.

Einladung zur Finissage der 1. Ausstellung 2020

Am Freitag, den 26. Juni um 17 Uhr findet die Finissage zur Ausstellung „Zur Absicht auch Zufall“ mit Bildern von Petra Ehrlich und Skulpturen von Olaf Klepzig statt.

Thomas Gerlach hält die Laudatio und

Ole Lyonel Klepzig bietet mit seiner Trompete die musikalische Umrahmung.

Neue Ausstellung in der Konsumgalerie

Die neue Konsumgalerie – Saison beginnt am 9. Mai 2020. Aufgrund der aktuellen Situation werden wir unsere diesjährige Ausstellung ohne eine Vernissage beginnen, die Konsumgalerie ist einfach ab dem 9. Mai 10 Uhr offen und sie sind herzlich eingeladen sich die Ausstellung „Zur Absicht auch Zufall“ anzuschauen.

Petra Ehrlich aus Königsbrück zeigt ihre Bilder und Olaf Klepzig aus Rabenau vervollständigt die Ausstellung mit seinen Skulpturen.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, deswegen glauben wir, das wir Ihnen bald eine Veranstaltung gemeinsam mit den Künstlern anbieten können. Dazu folgt dann eine extra Einladung!

Auch die geplante Buchvorstellung mit Marco Greulich in Zusammenarbeit mit dem Domowina-Verlag wird nur verschoben und findet bei Besserung der momentanen Lage statt.